Chronik

Festschrift zur 125 Jahre Feier im Jahr 2016

Chronik von 1891 bis 2016

Der Verein „ Klub der Lokomotivführer der BB-Dion Linz „ wurde 1891 gegründet und blieb bis heute der einzige derartige Verein in Österreich. Auch der Zweck des Vereines ist noch immer unverändert (in Punkt 1 der Statuten festgehalten), Hebung des kameradschaftlichen Verhältnisses, gegenseitige Unterstützung in bes. Fällen, Abhaltung von Klubabenden und verschiedene Veranstaltungen wie die jährliche sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung, monatliches Pensionistentreffen, Kindernikolofeier. Beliebt sind auch Radausflüge Motorradpartien und Wanderungen. Leider sind sowohl im Ersten als auch im Zweiten Weltkrieg wichtige Vereinsunterlagen verschwunden bzw. vernichtet worden sodass der Grund der Gründung etwas im dunklen liegt. Sehr wahrscheinlich war es unter anderem auch die Wirtschaftliche Situation des Fahrpersonals insgesamt. Die Verantwortlichen in der Vereinsleitung waren immer bemüht den Verein unpolitisch zu führen, was bis heute gelungen ist. Im Zuge der Gleichberechtigung wurde 2003 beschlossen auch Frauen mit abgelegter staatlicher Prüfung als Lokführerinnen in den Klub aufzunehmen. Eine Statistik aus dem Jahr 1895 gibt 86 Mitglieder an. Mit Stand 2016 besteht der Klub aus 663 Mitgliedern, davon 399 aktive und 264 Pensionisten. Internationalen Kontakt gibt es seit 1983 mit dem 1949 gegründeten Verein der „Kameradschaft der Münchner Lokführer“ und dem 1974 gegründeten Verein „Lokführer-Verein-Würzburg „Gegenseitige Besuche mit diesen Vereinen finden jährlich statt. Viele Kollegen schätzen die Aktivitäten des Vereines und besuchen gerne unsere Veranstaltungen. Möge es weiterhin so bleiben.

 

Im Mai 2017                                                                                                                                                                      HRUSCA JOSEF

Klubarchivar